Engelberg – Viele Flugtage mit Bombenflügen

Geschrieben von Daniel.

Mit viel Engagement vom TO wurden auf dem völlig ausgebuchten Campingplatz „Eienwäldli“ – gleichzeitig zur Ausfahrt fand der Fisherman Strongman Run statt - noch der eine andere Flughungrige einquartiert, so dass 16 Personen bei der Ausfahrt teilnehmen konnten (Caro, HaJo, Daniel, Roland, Joachim, Jürgen, Arndt, Elmar, Holger, Axel, Stefan, Andreas, Michael, Jean-Luc, Brigitte).

Engelberg, ein Klassiker nicht nur im Frühjahr, beschenkte uns mit schönen Flügen für jeden Geschmack.
Die ungewöhnlich hohen Schneemengen Ende Mai (sogar am unteren Startplatz des Brunni) zeigten die ganze Pracht des Engelberger Tals mit seinem umliegenden Bergen. Trotz des Schnees war das Wetter mit 48 Stunden Sonne an 4 Tagen (vorhergesagt und tatsächlich eingetroffen) von Anfang bis Ende ein Traum.
Der 343 Km Flug von Chrigel an dem Wochenende konnte von uns zwar nicht ganz erreicht werden, aber für Andreas, HaJo und Daniel hat es für einen Hunderter nach Interlaken und zurück vor der traumhaften Kulisse von Eiger, Jungfrau und Mönch und den Innerschweizer Seen gereicht. Hier zwei Videos dazu.

Am ersten Tag wurden die zuerst Gestarteten mit einem schnellen Abgleiter geerdet, während die später Gestarteten ein schönes längeres Flügli genießen duften.
Am Abend traf man sich in Emmetten, wo längere Flüge über den traumhaften Vierwaldstätter See gemacht wurden.

An jedem Tag konnte geflogen werden. Morgens wurde der Brunni fliegerisch beglückt; die abendlichen Genussflüge erfolgten dann vom Niederbauen in Emmetten oder in Brändlen oberhalb von Wolfenschiessen.
Die Zentralschweiz – entweder in Brunnen oder in Engelberg - bleibt traditionell auch im nächsten Jahr als fester PCS-Programmpunkt erhalten, auch wenn 2019 wettermässig leider nicht mehr zu toppen sein wird.

Die Auswahl aus den vielen tollen Fotos ist noch im Gange.