Flextour - diesmal Greifenburg

Die Entscheidung für Greifenburg als Ziel der Flexi-Tour fiel vergleichsweise früh. U.a. auch deshalb, weil dieses Ziel im Vorfeld von den Teilnehmern favorisiert wurde.

Die Hinfahrt erfolgte 2 Tage vor dem eigentlichen Tourstart. Auf dem Weg liegt der Bischling in Werfenweng.  Dort traf der TO auch schon einen Tourteilnehmer und einen Interessierten, der dann gleich von einem Eintritt in den PCS  überzeugt werden konnte und dann auch gleich weiter mit nach Greifenburg fuhr.

In Werfenweng wurde noch eine morgendliche Radtour sowie der Besuch des Badesees gemacht. Der TO ist mal statt durch die Tauerntunnel oben rum über Obertauern gefahren. Eine landschaftlich interessante Route, wenn auch der zweite Teil (über den Katschberg) doch sehr steil ist.

In Greifenburg war es fast wie üblich:  Hochfahrt im großen Bus mit Mundschutz. Laufen geht natürlich auch und man wird dabei mit vielen Pfifferlingen belohnt. Hier eine Start-/Lande-Sequenz. Es gab auch Radtouren dem Drautalradweg entlang oder zum Weissensee hoch. Bei schlechtem Wetter haben uns Hanna und Heinz in Acro-Yoga eingeführt.  Zum Aufwärmen gab es "normales" Yoga.

Die Basis war nicht sehr hoch aber trotzdem wurden einige Streckenflüge unternommen. Teilweise war der Ostwind recht kräftig und so "durfte" ab und an zum Campingplatz zurück getrampt werden, was trotz Corona gut klappte. Einer hat sich zum Ende der regulären Tour nach Hause verabschiedet. Der Rest fuhr über Sillian ins Ahrntal. Dort, am Speikboden, ging es dann nochmal richtig gut. Hier gelang dem TO ein netter Streckenflug.

Mal sehen was das nächste Jahr bringt. Happy landings! 

© 2020 1.Parafly-Club Schwaben e.V.