Teilnehmer v.l.n.r.: Reiner, Martin (TO), Sebastian, Antonio, Uwe, Mathias nicht auf dem Bild Liane

 

Der für die Fahrt genommene Brücken-Freitag erwies sich als gute Wahl, im Gegensatz zum "Happy-Kadaver"-Feiertag, keinerlei Staus, freie Fahrt. Wir waren schon vor 14 Uhr auf dem bekannten guten Camping Nublière am südlichen Seeende bei Doussard.

Teilnehmer v.l.n.r.: 2 Gäste, Helmut, Martin, Sigi, Markus (TO + Bericht ), Steffen, Heinz 
                            sowie nicht auf dem Bild Brigitte

 

Bei dieser Tour steht nur der Termin fest Der Ort wird kurz vor der Tour nach Wetterlage festgelegt.
Dieses Mal sah die Wetterprognose im Süd-Osten recht gut aus und so ging es nach Greifenburg. Hier ist die Infrastruktur optimal. Camp mit Badesee direkt am Landeplatz. Shuttle fährt davor ab.

Teilnehmer v.l.n.r.: Andrea, Bernd, Sven, Carolin, Maria, Eckart (mit Kian),
                 vorne Hans und Susanne. Nicht auf dem Bild ist Frank.

 

Tiefer Luftdruck, Regen und Durchzug einer Kaltfront mit Schnee auf der Schmittenhöhe.
So lautete die Vorhersage bereits viele Tage vor der Ausfahrt. Aber es kommt ja meist nicht so schlimm wie vorhergesagt....
Doch - es kam genau so, da half auch mein ganzer Optimismus nicht.

Teilnehmer v.l.n.r.: Jürgen, Hazel, Markus F., Peter, Robert, Steffen (TO), Rainer (Bericht)
                            plus Markus W. (Fotograf) und Bodo

Ganz so stürmisch hätte uns der Bregenzer Wald nun auch wieder nicht zu begrüßen brauchen….!
Für unseren ersten Skitag hatten wir uns das Skigebiet am Hochtannbergpass ausgesucht, weil Niederschlag bei relativ milden Temperaturen angesagt war. Dieses am höchsten gelegene Skigebiet im „Wald“ würde uns am ehesten vor Regen und nassen Klamotten schützen, dachten wir uns.

Teilnehmer v.l.n.r.: Jürgen, Arndt, Klaus, Mats, Jo, Alex, Christoph, Stephan, Herbert, Caro,
(verdeckt: Marcel und Sigi), Stefan (TO), Micha (TO), Otto, Martin Nicht auf dem Foto: Kerstin,
Kuni, Harald , Raimund, Angelika (Fotograf), Adele, Kerstin M., Elisabeth, Petra und Schiko

Ostern und Laveno am Lago Maggiore – eine PCS Tradition, die wir beinahe aufgegeben hätten, aber eben nur beinahe …
Als Ziel für die Frühjahrsausfahrt 2019 haben wir dieses Jahr das Südende des Comer Sees nahe Lecco mit dem Monte Cornizzolo als unserem Hauptfluggebiet gewählt.

Teilnehmer Briefing 1 v.l.n.r.: Heinz, Detlef, Steffen, Mathias, Peter,
Holger (TO), Jürgen W., Hans, Heidi, Marc, Annemone, Michael
Nicht auf dem Foto: Bodo, Andreas, Annette, Elke, Eugen, Jürgen K., Katharin,
Markus, Martin (Fotograf), Robert, Susanne

Und wieder war Ruhpolding ein voller Erfolg. Insgesamt 23 PCS-ler, Gäste und Partner waren bei der zweiten Ausfahrt nach Ruhpolding am Start.

Teilnehmer v.l.n.r.: Andreas, Peter, Tanja, Ewald, Rüdiger (TO), Simone, Martin P., Eilhard  

Unser 10jähriges Jubiläum in Sillian stand unter einem guten Stern! 4 Tage Sonne und sehr gut fliegbare Bedingungen, sozusagen die besten bisher überhaupt! Besser können sie vor unserer Zeit kaum gewesen sein.

Teilnehmer v.l.n.r.: Volker, Martin P., Achim, Werner, Ernst (TO), Martin H.

Mittlerweile avancierte der Trip an die portugiesische Atlantikküste bereits zur Traditionsausfahrt. In 2019 ist der Kern der Truppe nun bereits im 6. Jahr ins Gleitschirmfliegerparadies aufgebrochen. Die Tatsache, dass die diesjährige Ausfahrt bereits bei Abreise im letzten Jahr ausgebucht war, spricht Bände.

Teilnehmer v.l.n.r.: Edgar, Martin (TO), Markus Wa., Markus Wo., Dietmar, Reiner

In der mit über 20 Tschechen rammelvoll belegten Unterkunft konnten 6 Betten für PCS-ler ergattert werden. Durch Öffnen eines eigenen Raumes für uns sowie aktives Belegen von Schneidbrett und Gasflammen kam die PCS-Minderheit aber zum Glück nicht unter die Räder :-)

© 2020 1.Parafly-Club Schwaben e.V.