November 2017 Clubabend: Vortrag von Ferdinand und Niki - Thema Gleitschirmentwicklung

Geschrieben von Hans und Daniel.

Der November-Clubabend bot den Mitgliedern des PCS einen hochinteressanten Vortrag zur Gleitschirmentwicklung und den Testbedingungen und -anforderungen von Gleitschirmen.

Nikolaus Kurcz (1988) ist für das Produktionsmanagement bei NOVA zuständig.Nach seinem Luftfahrttechnikstudium fing der gebürtige Tübinger direkt bei NOVA an zu arbeiten.Eingelernt von Philipp Medicus (Pipo) - NOVAs Designer, stammen inzwischen zwei NOVA- Modelle aus seiner Feder. Ferdinand Vogel (1991) ist seit Ende 2015 Testpilot bei NOVA (unter anderem Testpilot des Nova Phantom), langjähriger Wettkampfpilot (z.B. in der deutschen Nationalmannschaft), Supporter bei den X-Alps 2017 und seit 2005 Vereinsmitglied. Beide berichteten aus dem Alltag ihres Berufes, erzählten wie sie in den Beruf reinrutschten und gaben Einblicke in die Gleitschirm-Entwicklung bei NOVA.
Ein umfangreiches Thema und mit viel Potential, um einige offene und tiefgründige Fragen zur Gleitschirmentwicklung stellen zu können. Und so bekamen wir viele sehr interessante Eindrücke und Insiderinformationen zu hören und zu sehen.

Ein besonderes Bonbon war ein spektakuläres Video vom Test eines ersten Prototypen eines möglichen neuen Nova EN-C-Schirms. Drei Piloten waren in der Luft: Mario, Marcel, Ferdi. Es kam unter anderem zu einem Spiralsturz, bei dem man eindrucksvoll erleben konnte, wie ein Testpilot mit solchen Schirmreaktionen umgehen kann. Mario ist z. B. mit einem Durchschlaufer gelandet, was sich nur ein absoluter Profi erlauben kann.

Die tatsächliche Fülle der Informationen, die Ferdinand und Nikolaus uns im Rahmen des Clubabends vermittelten, kann hier nur anhand von ein paar Stichworten grob angerissen werden:

  • Zulassungskriterien am Beispiel des ION4 - Vorstellung der Schirmmanöver für Flugtests
  • Safety Class
  • Niki erläuterte zahlreiche Herstellungsdetails wie Zellenabspannung, Fertigungsprämissen, Profile, Leinenaufhängung, Abspannungswinkel, statische Schwachpunkte, Einfluss auf Handling usw.
  • Erläuterung von Handlingeinstellung, z. B. wie bekommt man eine „scharfe Bremse“ hin, warum braucht man einen Vorlauf, was hat das mit dem Beschleuniger zu tun?
  • Wie testet man einen Tandemschirm?
  • Neueste Erkenntnisse zur Schirmbelastung und Gewichtsbereich.
  • Wann macht sich eine Gewichtszunahme vom Fluggewicht bemerkbar?
  • Wie verhält es sich mit dem Klappverhalten im oberen und unteren Gewichtsbereich?

Ein herzliches Dankeschön an Ferdinand und Niki für diesen exklusiven, hochinteressanten Vortrag und für die weite Anreise zum PCS-Clubabend aus Innsbruck.